Logo Kosmeteco

DIY-Geschenk zum Muttertag? Naturkosmetik selbst rühren!

Findest du, dass DIY-Naturkosmetik das beste Geschenk zum Muttertag ist? Ich auch! Besonders jetzt, seit ich nicht mehr auf kommerzielle Geschenke stehe (egal, ob ich sie bekomme oder schenke), sondern auf Erlebnisgeschenke und Verbrauchsgeschenke. Das heißt, alles, was das Leben und unsere Erinnerungen bunter macht und keinen besonderen Platz in der Wohnung braucht.

Falls du noch nie Naturkosmetik gemacht hast, keine Angst! Es gibt hier nichts Schwieriges, vorausgesetzt du nimmst Rezepte ohne Wasser und Emulgatoren.

Muttertagsgeschenk DIY-Naturkosmetik

Vorteile eines DIY-Kosmetik-Geschenkes auf einen Blick

Einzigartigkeit. Es gibt kein zweites Geschenk wie dieses. Zudem ist es ungewöhnlich und viel interessanter als Handyhüllen, Vasen, Kerzen-Sets, Schlüsselanhänger oder anderer Krempel, der früher oder später im Müll landet.

Originelles Geschenk, wonach heutzutage jeder sucht. Es gibt mittlerweile viele DIY-Geschenke, Naturkosmetik ist eines der (noch) seltensten davon.

Gesundheit! Es gibt keine Chemie in selbstgemachter Naturkosmetik. Weder im Geschenk selbst noch in künstlichen Parfums, welche gerne zu verkaufsfördernden Zwecken eingesetzt werden, noch in (stinkender) Verpackung.

Persönliches Muttertagsgeschenk. Du brauchst keinen Namen darauf zu schreiben, wie auf einer Tasse, nimm dir Zeit und bereite das vor, was deine Mama wirklich braucht (mag) und gehe auf die Besonderheiten ihrer Haut ein: Pigmentflecken, trockene Haut etc.

Ein günstiges Geschenk oder ein teures? Das kannst nur du allein entscheiden. Allgemein sind solche Muttertagsgeschenke nicht teuer, selbst mit wertvollen Ingredienzien wie Seidenprotein oder Bio-Johannisbeersamenöl, da sie nur minimal eingesetzt werden. Dabei sehen sie aber nicht billig aus. Viel mehr kosten hier Zubereitungszeit und Verpackung.

Blumen passen immer dazu, genauso wie zu Süßigkeiten. Gestalte oder bestelle einen Blumenstrauß mit einem hübschen Körbchen und lege deine Kosmetik hinein.

Mit Liebe gemacht. Klingt banal, aber es macht viel Spaß, Naturkosmetik zum Muttertag herzustellen und zu schenken.

Also worauf wartest du?!

DIY-Kosmetik: Geschenkideen für Mama

Gesichtsöl, festes Deo, Körperöl, Lippenbalsam, Pulver-Peeling, pulvrige Gesichtsmaske - das ist das Standardrepertoire einer Hobby-Kosmetikherstellerin, was das Thema Geschenke betrifft. Warum?
Idealerweise meiden wenige Geübte selbstgemachte Naturkosmetik-Geschenke, die Wasser enthalten (Cremes), wegen ihre kurzen Haltbarkeit. Etwas Unachtsamkeit beim Rühren - und schon hast du die Haltbarkeit deines Beauty-Meisterstücks um eine Woche oder sogar einen Monat reduziert. Ausnahmen sind Fälle, wenn dich die Mutter (Schwiegermutter) explizit darum bietet, eine Gesichtscreme oder Bodylotion zu bekommen. Diese sollte aber dann auch zügig aufgebraucht werden.

Einige Rezepte wie Deo oder Lip Balm findest du in diesem Blog. Und hier ist ein Rezept des Gesichtsöls, das ich für eine Freundin (39 Jahre jung, mit fettiger Haut) machte, die frische, leichte Düfte bevorzugt.

Ich probierte es selbst aus und kann sagen, dass es auch für andere Hauttypen geeignet sein sollte. Wichtig ist nur die Menge bei der Anwendung (4-5 Tropfen für trockene Haut, 1-3 für die ölige) und die Konzentration des Retinols.

Muttertagsgeschenk selber machen: Nacht-Gesichtsöl mit Retinol

Achtung: die Verwendung von Retinol muss der Beschenkten ausführlich erklärt werden!

Hier ist der Text, den ich meiner Freundin zusätzlich zum Geschenk verschickte. Und hier ist die kurze Information zum Produkt. Nettogewicht nach diesem Rezept ist ca. 100 g. Die Menge variiert zwischen 100 und 150 ml je nach Konsistenz. Eine Flasche von 100 ml kannst du sicherlich voll machen.

  1. Sesamöl: 32,74 g
  2. Avocadoöl: 16,37 g
  3. Jojobaöl: 16,37 g
  4. Leinöl: 16,37 g
  5. Traubenkernöl: 16,37 g
  6. Teebaumöl: 7 Tropfen
  7. Eukalyptusöl: 6 Tropfen
  8. Rosmarinöl: 5 Tropfen
  9. Lavendelöl: 3 Tropfen
  10. Patchouliöl: 1 Tropfen
  11. Vitamin E: 1 g (1 %)
  12. Vitamin A Palmitat (Retinol): 0,8 g (0,8 %)

Selbstgemachte Naturkosmetik als Muttertagsgeschenk: Tipps

  1. Frag vorher, welchen Hauttyp die Mama (Schwiegermama) hat und welche Aromen ihr gefallen. Das ist sehr wichtig, weil du ein personalisiertes Geschenk vorbereitest, nicht irgendwas für irgendjemanden, wie es oft der Fall ist. Du kannst auch mit ihr besprechen, was genau sie bekommen möchte.
  2. Speichere ihre Präferenzen sowie Besonderheiten und Vorlieben auf einem digitalen Träger für später. Nächstes Jahr, zu Weihnachten oder in 3 Jahren willst du sie nicht das Gleiche fragen, oder?
  3. Teste das Muttertagsgeschenk 2-3 Tage lang selbst, wenn du das Rezept nicht vorher schon erprobt hast.
  4. Lege ein Informationsblatt bei, in dem du das Wichtigste zur Anwendung und Haltbarkeit erklärst. Besonders für Menschen, die noch nie mit Naturkosmetik zu tun hatten, oder zu Produkten, die eine Aufklärung brauchen. Siehe Beispiel Information zu einem Deo-Stick mit Natron.
  5. Halte dich kurz, schreibe keine Romanzen. Falls du was zum Ergänzen hast, erkläre es später mündlich oder durch die modernen Kommunikationsmitteln.
  6. Haltbarkeit. Falls du nicht sicher bist, wie lange dein Geschenk haltbar ist, nimm die pessimistische Variante der kurzlebigsten Zutat.
  7. Vorbereitungszeit. Plane mindestens 2 Tage für 1 bis maximal 2 Naturkosmetik-Geschenke für den Fall, dass etwas schief geht. Ich meine damit nicht nur Kosmetik. Einmal verlor ich einen halben-Tag dadurch, dass mein Drucker plötzlich, mitten in der Woche, einen freien Tag haben wollte.
  8. Verpackung - mein liebster Punkt zum Thema Muttertagsgeschenk verdient einen separaten Abschnitt:

Selbstgemachte Kosmetik schön einpacken

Zunächst solltest du mit Plastikverpackung nicht übertreiben. Vorzugsweise verwende gar keine, wenn's geht, und wähle zum Beispiel Glas und Papier (Ausnahme: fester Deo-Stick in einer Kunststoffhülse). Zu viel Polyurethan oder Polyethylen wirkt billig und ist zudem umweltschädigend. Vergiss nicht: du schenkst ökologische Kosmetik, dementsprechend solltest du sie präsentieren.

Denke über Etikettierung nach und sei kreativ. Gestalte deinen eigenen Stil, den du auch beim nächsten Mal verwenden wirst. Bei mir wird die eigentliche Etikette auf den Produkten aufgeklebt (siehe Fotos). Die Zettel mit Informationen fixiere ich zusätzlich mit den Leinen. Damit die Zetteln versteckt sind, lege ich sie in Etiketten-Taschen, die ich aus 2 zusammengeführten Stücken bastle. Das Ganze gibt der DIY-Kosmetik einen gewissen Naturlook und Einzigartigkeit. Wie oft hast du schon (leistbare) Kosmetik mit hängenden Labels gesehen?

Geschenk zum Muttertag Kosmetik Ideen

Für die Fläschchen selbst schnitt ich anfangs Etiketten aus einem normalen A4-Papierblatt, das ich selbst ausgedruckt hatte. Für`s nächste Mal besorge ich mir die selbstklebenden und spare Zeit und Mühe fürs Ausschneiden.

Apropos Etiketten. Es gibt heutzutage so viele davon, dass man sich in der Vielfalt verirrt. Der minimalistische Trend der letzten Jahre ist die Kombination aus weißer und brauner Farbe, die Festlichkeit und einen ökologischen Touch mit sich bringt. Beispielsweise Schnüre aus Naturfaser zum Binden + weiße Etiketten oder weiße Kärtchen + dunkles Kraftpapier. Auch braune (amber) Gläser und Tiegel passen perfekt zu diesem Design.

Mein Geschenk und Verpackung ist natürlich kein Inbegriff des besten Muttertagsgeschenkes, es ist nur meine Vision davon. Und selbstverständlich kannst du es viel schöner machen! Würde mich freuen, wenn du uns deine Meisterstücke über die Kommentar-Form auch zeigen könntest. Teilen macht uns alle ein bisschen kreativer! Danke im Voraus für deine Ideen.